Kategorie: Pädagogik

Nicht Kinder brauchen Erziehung, sondern die Gesellschaft will erzogene Kinder!

Nicht Kinder brauchen Erziehung, sondern die Gesellschaft will erzogene Kinder!

1975 erschien Ekkehard von Braunmühls Buch „Antipädagogik“, in dem er (vereinfachend zusammengefasst) erklärte, dass jede Art von pädagogischem Handeln ein unzulässiger Eingriff in die Freiheit und Rechte von Kindern darstelle, da bei der Entwicklung eines Menschen Gefühle auschlaggebend seien und nicht Verstandes- oder Vernunftsprozesse. Jeder Mensch sei schließlich von Geburt an in der Lage, auf …

+ Read More